Ziele des Projekts

Ziel des Projekts ist es, eine Systematik sowie einen Software-Demonstrators bereitzustellen, die die statistische Absicherung von Kleinserien ab »Losgröße 1« ermöglichen. Mithilfe eines innovativen Ähnlichkeitsmodells werden Kleinserien mit ähnlichen Eigenschaften und Einflussparametern zu Produktgruppen zusammengefasst, um die erforderliche Menge an Vorlauf-Daten zu erhalten. Auf Basis dieser Vorlauf-Daten können Qualitätsbewertungen und -prognosen für aktuell und zukünftig gefertigte Kleinserien mit einer für die Industrie ausreichend hohen statistischen Sicherheit getroffen werden. Das Gesamtkonzept hinter dieser Systematik zeigt die folgende Abbildung.

Gesamtkonzept für die statistische Absicherung von Kleinserien in der Stahlverarbeitung

Die Gruppierung der Produkte erfolgt algorithmisch, ergänzt durch Expertenwissen. Auf diese Weise sollen die komplexen Anforderungen der stahlverarbeitenden Industrie berücksichtigt werden. Neben den statistischen Auswertungen der gemessenen Produktqualität soll dem Anwender anhand eines Risiko-Modells die Möglichkeit gegeben werden, die statistischen Aussagensicherheiten zu quantifizieren.